RAJA AMPAT 7 Gruende nicht nach Raja Ampat zu reisen

DER KOMODO NATIONALPARK SOLLTE AUF DEINER ‘BUCKET LIST’ STEHEN!

Was kann man vom Tauchen erwarten? Unglaublich gesunde Riffe mit einer unfassbaren Vielfalt an Fischen, Mantas, Haie, Schildkröten, Mondfische (insb. im August) und tolle Makro-Spots
Tauchlevel? Anfänger bis Fortgeschrittene
Beste Zeit für Komodo? Komodo ist eine Destination, die das ganze Jahr betaucht werden kann. Zwischen Juni-November ist die Dichte an Safarischiffen am höchsten!
Beste Zeit für Mantas? Die Mantas sind das ganze Jahr in Komodo präsent. Idealerweise entdeckst Du den Komodo Nationalpark per Safarischiff. Es gibt auch tolle Resorts am Nationalpark, die 90% des Gebiets per Tagesboot abdecken.
Wassertemperatur? 26-29° Celsius
Sichtweiten? Bis zu 40 Metern
Strömungen? Mittel bis stark
Tauchausrüstung? 3-5MM Neoprenanzug ist ausreichend. Wir empfehlen einen Riffhaken bei stärkerer Strömung
Was must Du sonst noch wissen? Neben indonesischen Rupiahs werden auch US$ weitgehend akzeptiert.

WARUM SOLLTE MAN ÜBERHAUPT IN KOMODO TAUCHEN?

Der Komodo Nationalpark war seit Ewigkeiten auf meiner Liste an Top-Tauchdestinationen! Ich plante einen Tauchurlaub mit meinem Mann und wir verbrachten ein paar Tage in Bali bevor es nach Labuan Bajo per Direktflug weiterging. Es gibt zwar sehr günstige Flüge mit AirAsia, aber ich würde empfehlen, mit verlässlicheren Fluglinien wie Garuda zu fliegen! Komodo ist doch im Vergleich zu Raja Ampat noch sehr unbekannt. Dabei ist Komodo unter und über Wasser atemberaubend und ein Muss für jeden passionierten Taucher! Schau Dir mein Video an, um mehr Einblicke in die Unterwasserwelt zu erhalten.

Wenn man in Labuan Bajo ankommt, ist man erstmal von der limitierten Infrastruktur geflasht. Die Strassen sind bessere Feldwege und die Geschäfte gleichen eher flohmarktartigen Lagerecken. Es lohnt sich nicht, in Labuan Bajo selbst zu verweilen. Wir hatten uns für eine Tauchsafari entschieden, um den Nationalpark hautnah zu erleben und so war Labuan Bajo nur ein Durchlaufposten.

Der Nationalpark selbst war faszinierend von der ersten Minute. Diese unberühte Natur und diese Unterwasser-Schätze an Fisch- und Artenreichtum berührten uns sofort. Eine Tauchsafari bot die Möglichkeit den gesamten Nationalpark zu erkunden, während die Resorts den tiefen Süden nicht anfahren. Gerade der Süden ist für die genialen Strömungstauchgänge mit Mondfischen und Mantas bekannt.

Um wirklich das allerbeste von Flores und der Umgebung zu sehen würde ich eine Überfahrt empfehlen! Es gibt viele Flores- Banda Sea Safaris, die zu den unberührtesten Spots in der Ecke fahren. Speziell im September & Oktober ist eine Banda Sea Tauchsafari ein absolutes Highlight! Es ist die perfekte Zeit, um massenhaft Hammerhaie zu sehen.

Touristen können bis zu 30 Tage in Indonesien bleiben. Deutsche Urlauber brauchen kein spezielles Visum. Wichtig ist, dass der Pass noch mindestens 6 Monate gültigt ist. Flores und die angrenzenden Inselgruppen sind weder Malaria-Gebiete noch muss man sich vorab impfehlen lassen.

DIE RIFFE SIND BUNT & HYPERAKTIV

Und wie ist das Tauchen? :D das Tauchen ist einfach faszinierend. Ich hatte bisher noch nie so bunte und hyperaktive Riffe gesehen. Die Tauchgänge können jedoch sehr strömungsaktiv sein! Es empfiehlt sich auf jeden Fall einen Riffhaken dabei zu haben. Überwältigende Fischstrassen wechselten sich mit Manta-Cleaning Stations und tollen Makro-Spots ab. Kein Tauchgang war wie der andere. Im August hatte man sogar die Chance, Mondfische zu sehen. Die Sicht ist bis zu 40 Meter weit und die Farben sind so intensive wie ich es bisher selten erlebt hatte. Korallen- und Riff-Fans kommen hier 100% auf ihre Kosten! Ich würde keinen Nachttauchgang auslassen! Diese waren sicherlich ein Highlight – das Riff erwacht zum Leben und man kann viele nachtaktive Jäger wie Moränen beobachten.

Komodo ist ein Paradies für Fotografen. Die Schönheit der Unterwasserwelt ist so einpräsam, dass ich immer noch von dieser tollen Kulisse träume. Meine Top 4 Tauchspots waren:

  • Batu Bolong
  • Castle Rock
  • Crystal Rock
  • Tatawa Kecil

MANTAMANIA & MEHR

Zusätzlich zu den wunderschönen Riffen erwarten dich jede Menge Mantas! Die Mantas sind das ganze Jahr über in Komodo. Es gibt diverse ‘Cleaning Stations’, wo die Mantas von Parasiten befreit werden sollen. An manchen Tauchgängen konnten wir Mantas bis zu 40 Minuten lang beobachten. Was für ein Gefühl!

Haie sind auch häufige Begleiter in Komodo, insbesondere Riffhaie und Ammenhaie! Wir konnten auch einige Schildkröten in Komodo sehen.

DIE BERÜHMTEN ‘KOMODO DRAGONS’

Komodo ist nicht nur für seine Unterwasserwelt bekannt! Auch der Nationalpark und die atemberaubende Landschaft prägen sich idyllisch in unserer Erinnerung ein. Ich war vorallem von dem türkisfarbenen Wasser und den wunderschönen Inselchen überwältigt. Die meisten Tauchsafari-Schiffe bieten auch Trekking-Touren in Komodo an! Hier kann man den vielleicht schönsten Sonnenuntergang seines Lebens erleben. Besonders ‘Rinca Island’ ist ein besonderes Highlight mit den ‘Komodo Dragons’. Ein Guide passt auf, dass nichts passiert und alle Besucher diese einzigartige Insel geniessen können.

Warst Du vielleicht selbst schon in Komodo? Wie hat es Dir gefallen?

Ich freu mich über Deinen Kommentar!

Deine Tauchbuddine

Lucia.

Planst Du Dein eigenes Abenteuer nach Komodo? Ich helfe Dir gerne: service@divingspecials.com

Geposted von Lucia Osorio, Dezember 2018

 

here

1 Kommentare