Wie Du unsere Meere schützen kannst

PLASTIK IST ÜBERHAUPT NICHT FANTASTISCH! FINDE HERAUS, WAS DU DAGEGEN TUN KANNST.

Sicherlich hast du auch schon die katastrophalen Statistiken und Fakten zur Umweltverschmutzung und Plastikmüll gesehen. Wir töten langsam aber sicher nicht nur die Natur und Tiere sondern auch die Menschheit, indem wir jeden Tag kleine, aber leider falsche Entscheidungen treffen. Noch haben wir die Möglichkeit das Ruder rumzureißen und unseren Planeten zu retten. Fangen wir mit dem Meer an!

Hier einige Fakten zur derzeitigen Situation:

- In den letzten 70 Jahren wurden rund 8,5 Milliarden Tonnen Plastik hergestellt, das entspricht 47 Millionen Blauwalen.
- Schockierend ist, dass weniger als 10% des gesamten Kunststoffs recycelt oder verbrannt werden. 90% landen auf Mülldeponien, in der Natur, und leider auch im Ozean.

- Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastik werden pro Jahr in die Meere gekippt - jede Minute eine LKW Ladung voll.
- Man könnte die Erde ca. 400 Mal umkreisen mit all dem Plastik, das sich bereits im Meer befindet.
- Wusstest du, dass Länder wie die USA, Kanada und Großbritannien ihren Plastikmüll nach Asien und Afrika exportieren? China, Indonesien, die Philippinen, Vietnam und Thailand sind am stärksten von der Plastikverschmutzung betroffen.
- Es ist nachgewiesen, dass über 700
Meerestierarten aufgrund von Plastik in den Meeren in Gefahr sind.
- 9 von 10 Seevögeln, 1 von 3 Schildkröten, jeder Wal und jeder Delphin haben Plastik im Magen.
- Sogar bei
Mariana Trench, der tiefsten Stelle des Ozeans, wurde Plastikmüll gefunden.
- Die weltweite Plastik- und Kunststoffproduktion belief sich im Jahr 2017 auf rund 348 Millionen Tonnen.
- Getränkekonzerne stellen jährlich mehr als 500 Milliarden Plastikflaschen her, Starbucks produziert 4 Milliarden Einweg-Kaffeetassen pro Jahr, tausende Millionen Chipstüten werden von nur von einem Hersteller jedes Jahr verkauft.

 
Was sind sinnvolle Lösungen für die Plastikmüll?

- Verbote und Eingschränkungen der Regierung für unnötige und giftige Plastikprodukte, gesetzlich vorgeschriebene Wiederverwendung.
- Unternehmen, die Plastik und Kunststoff produzieren, sollen reguliert und zur  Verantwortung für die Lebensdauer und Kosten der Produkte gezogen werden.
- Es müssen neue Wege gefunden warden, wie Produkte in biologisch abbaubarer Verpackung oder ganz unverpackt geliefert werden können
- unsere bisherigen Denkweisen und Wegwerfkultur müssen sich zu ändern, nachhaltige und umweltfreundliche Gemeinschaften gebildet werden
- Unverpackt-Läden


 
Und was genau kannst DU jetzt tun!?

Du hast jetzt die Chance zu handeln! Mach andere auf das Problem aufmerksam, schaffe Bewusstsein und tu dem Meer was Gutes, alles während du deinen Urlaub genießt. Wir laden dich ein, mit uns und Gleichgesinnten aus der ganzen Welt den Grundstein für eine saubere Zukunft zu legen.

Werde Reef Hero und hilf uns die Riffe von Marsa Alam in Ägypten diesen August sauber zu halten. Erzähle der ganzen Welt, dass jeder einzelne von uns etwas bewirklen kann und sei stolz bei einem guten Zweck mitzuwirken und erlebe eine tolle Zeit mit uns.

Klick auf den Link für mehr Details und schreib mir auf
jenny@divingspecials.com / WhatsApp +372 55 30417

Ganz viele plastikfreie Tauchergrüße,

Jenny – Diving Specials

 

0 Kommentare